Do it yourself / Kissenhülle

 

Heute möchte ich euch zeigen, wie ich meinen Kissen einen neuen Bezug genäht habe. So kam heute der wunderschöne Stoff (von Ikea), nachdem er sich eine Weile in meinem Schrank ausruhen durfte, endlich zum Einsatz.

Was ihr braucht könnt ihr auf dem Bild sehen:

eine Schere braucht ihr auch noch, die habe ich hier vergessen


first step

 second step
Jaja, ich geb's ja zu, ich bin nicht so der 'genau-am-Strich-entlang-schneiden-Mensch'. Ihr könnt das natürlich viel ordentlicher machen, aber mir persönlich dauert das dann doch zu lange. 
Ihr legt also euer Kissen auf den Stoff, lasst von dem Kissen 2-3cm (für die Nahtzugabe) Platz und zieht dann erst eine Linie, an der ihr dann entlang schneiden könnt.
Da ihr zwei gleich große Seiten braucht, wiederholt ihr das ganze nochmal.

third step
Dann steckt ihr mit diesen Nadeln euern Stoff zusammen und lasst, so wie auf dem Bild, etwas Platz für Naht. Wichtig ist, dass die Stoffe auf beiden Seiten mit der Innenseite nach außen zeigen. Bei meinem allerersten Versuch habe ich nicht darauf geachtet und das war dann wirklich sehr ärgerlich. Und eine Seite nicht zusammen stecken. Da kommt später der Verschluss hin. Bei diesen Seiten klappt ihr den Rand zu der unbedruckten Seite um und steckt den auch mit Nadeln fest. So wie im nächsten Bild.

fourth step
 Jetzt wird genäht! Und wenn ihr nicht so schusselig seid, wie ich, dann näht ihr am Besten zu allererst die Ränder des Kissens, welche ihr für die Öffnung ausgesucht habt, nach innen um. Die Näheinstellung (also dieses Rad, wo ihr die 'Nähart' einstellt) war bei mir auf der Nummer 3, eine einfach gestrichelte Naht.
Dann näht ihr die restlichen Seiten zusammen und entfernt dabei immer die Abstecknadeln.

fifth step
Wenn ihr die Hülle dann umdreht, sollte sie in etwa so aussehen.

sixth step
Jetzt legt ihr euch sie Knöpfe so hin, wie es euch am besten gefällt.

seventh step
Dann könnt ihr die Knöpfe festnähen, aber Achtung! Ich habe sie, dummerweise, an den äußeren Rand angenäht. Ist jetzt nicht tragisch, sieht aber an der Innenseite besser aus.



eighth step
Für die Knopflöcher habe ich einfach eine spitze Fingernagelschere genommen. Eigentlich wollte ich das noch mit einer Naht verschönern, aber es hat auf dem Teststoff nicht funktioniert und ich wollte es nicht versauen. Das macht ihr dann für jeden Knopf. In meinem Fall 'stopft' ihr dann das Kissen in die nun fertige Hülle und 
 tadaaa:



Einen schönen Sonntag euch, 
Celine ♥

In den Tag hinein

Ich liege weich, ganz weich und bequem auf meinem Bett. Meine Augen sind noch geschlossen, aber ich spüre wie das Licht durch die halb geöffnete Jalousie fällt. Es kitzelt mich wach, nicht schnell, sondern langsam und vorsichtig. Zu wissen, dass man fast wach ist, sich aber immer noch in diesem Schlafzustand befindet ist ein wunderbares Gefühl.
Ich höre die Vögel schon ihre Lieder zwitschern und währenddessen denke ich darüber nach, was heute alles passieren kann.

Eine Fahrradtour zum See mit Freunden, in die Stadt gehen, fotografieren, basteln, auf eine grüne Wiese legen und lesen… und das alles mit so viel Gelassenheit. Ich liebe es in den Tag hinein zu leben, sich über nichts einen Kopf machen zu müssen. Sowas sollte Dauerzustand sein, sich keine Sorgen machen zu müssen. Wie einfach und leichter plötzlich alles wäre. 
Zu einfach, vielleicht. Denn, wie könnten wir noch unterscheiden zwischen wirklich glücklichen Gefühlen oder denen die wir unserem Dauerzustand verdanken? Wahrscheinlich ist es doch besser so, dass diese Momente nicht von Dauer sind. Sonst könnten wir sie gar nicht richtig schätzen. Und deshalb werde ich die kommenden Tage aus so richtig genießen, bevor der Alltag wieder losgeht. Aber daran will ich im Moment noch gar nicht denken.




Zwischendurch

Ich bin schon fleißig am überlegen, was ich alles für DIY's machen könnte und werde. Heute habe ich die ersten Ideen in ein Büchlein 'geschrieben'..also eher gebastelt. Klingt selstam :D Aus meinem kleinen Buch wird jetzt eine Art Scrapbook, habe ich gerade beschlossen. Beim Basteln wird natürlich Musik gehört und am liebsten welche, die zum Frühling passt und mir gute Laune bringt. Zurzeit ist das besonders Gabrielle Aplin. Kennt sie jemand? Ich habe sie erst vor kurzem auf Youtube entdeckt und ihre Stimme..! Auf den Fotos seht ihr ein paar Ausschnitte aus der Ideensammlung (die immer mehr zunimmt :D), damit ihr seht das ich hier nicht untätig rumsitze ;p




mhh.. eigentlich sollte jetzt hier so ein cooler youtubebalken sein ;o
vielleicht bekomme ich das ja noch hin.

Viele Grüße, Celine ♥

Hello, little things!





Meine Oma mistet aus. Sie zieht bald um und deswegen werden jetzt schon die Kartons gepackt und nutzloses Zeug wird aussortiert. Zumindest das meiste, denn meine Oma weigert sich partout ihre mehrere-Kilo-Postkarten-sammlung aufzugeben oder auch nur Teile davon wegzuwerfen. Über das ganze Zeug was sie noch hat, kann man manchmal nur die Augen rollen, aber es sind auch wirklich sehr schöne Sachen dabei. Und umso besser für mich, wenn sie die nicht mehr haben möchte. Also durfte ich mir eine eigene Kiste mit alten Fotos, Briefen, Büchern und Schmuck packen. Im endeffekt ist wirklich viel zusammen gekommen und der Karton (ein relativ kleiner ;) ging am Ende gar nicht mehr zu. Hoffentlich färbt die Angewohnheit von meiner Oma, alles nutzlose aufzuheben, jetzt nicht auf mich ab. ;D
Aber, ich bin gerade voller Motivation und Inspiration. Mit den vielen Fotos und Büchern lässt sich bestimmt gut arbeiten und ich habe im Moment so viele Ideen, dass ich mir unbedingt ein kleines Büchlein zu legen sollte, in dem ich das alles sammeln kann. Es werden euch in nächster Zeit also einige DIY's erwarten.
Leider bezieht sich die Motivation nur auf den kreativen Teil und nicht auf die Schule. Die habe ich dieses Wochenende etwas vernachlässigt und diese Woche wird bestimmt auch nicht soo super.
Aber schaut euch doch das Wetter an...wer will denn da die Kepler'schen Gesetze lernen?



 Schmuck



 das Foto mit dem Mädchen und den Plätzchen ist ein Lieblingsfoto geworden



ja jaaa, was habe ich mich gefreut


Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche!

Liebste Grüße, Celine ♥






shopping


Mit was kann man bzw. frau einen ganzen Samstag verbringen? Richtig, shoppen. Heute Vormittag ergriff dieses Gefühl, unbedingt etwas kaufen zu wollen Besitz von mir und ich war ihm völlig wehrlos ausgeliefert. Ehrlich.
Jedenfalls bin ich auf in die Stadt um Geld auszugeben und ha, die Teile haben das Zeug zu den Frühlingslieblingsstücken (uh, laanges wort :D).

 Top von H&M


Jeanshemd von Zara (i'm in love ♥)


roséfarbender Armreif von H&M


Augenbrauenstift von Yves Rocher


Lippenstift in sorbet-rosé von Yves Rocher


Nagellack 545 von P2

Ich freue mich so alle Sachen endlich auszuführen! Macht richtig Laune auf Frühling.
Den Lippenstift finde ich ganz gut. Er hat eine cremige Textur, schimmert leicht und sieht, zumindest im Farbton sorbet-rosé (zu den anderen kann ich nicht so viel sagen) natürlich aus und betont die Lippen schön.
Die Farbe des Nagellacks kommt jetzt gar nicht so schön rüber wie in echt. Schade. Ist eigentlich eher so ein mintfarbender Ton. Wird heute jedenfalls noch ausprobiert :D
Und da ja dieses Kauf-Gefühl Besitz von mir ergriffen hat ( ;p ) , habe ich nichts für die Schule machen können. Das muss jetzt irgendwie noch nachholen, yay. 

Euch noch einen schönes Restwochenende ♥

p.s. Fotos vom kompletten Outfit folgen (; Leider nicht von mir im Jeanshemd. Ich musste es zurückbringen, weil ein paar Knöpfe abgegangen sind. Und leider gab es das Hemd nicht mehr in meiner Größe ):

Yipieeh!


Endlich sechzehn! Fühle mich jetzt zwar nicht irgendwie anders, aber das ist immer so bei mir. Ich habe mein langersehntes neues 'altes' Fahrrad bekommen und freue mich schon richtig auf das Fahrradfahren bei warmen Wetter. Am besten an einen See mit schönem Picknick.. ach ja. Unter den Geschenken befanden sich (natürlich) zwei Bücher, die ich euch zeigen möchte.

 Extrem laut und unglaublich nah von Jonathan Safran Foer


Modestrecke - unterwegs mit LesMads von Jessica Weiss und Julia Knolle

Beides sind Bücher über die ich schon eine Menge gehört habe und sie letzendlich selbst lesen wollte, um mir ein eigenes Bild davon machen zu können. Ganz praktisch war die Möglichkeit sie auf die Wunschliste zu setzen.
Wenn ich die Bücher durchgelesen habe, werde ich bestimmt drüber schreiben, aber zuerst muss ich noch das Parfum fertig lesen.


Ich wünsche euch ein sehr schönes Wochenene!

p.s. verzeiht mir, dass der Hintergrund immer gleich ist ;p
p.p.s. der ist eigentlich ein Kleid... aber ich finde das Muster so schön :D

Liebste Grüße, Celine ♥

one by one

So meinen lieben, heute zeige ich euch mal, was ich neulich (..ist jetzt schon wieder etwas länger her) auf dem Flohmarkt ergattert habe. Ich muss dazu sagen, dass ich Flohmärkte absolut liebe & hätte ich mehr Geld dabei gehabt, wären mehr Sachen bei mir eingezogen.
Meine erste Entdeckung war ein wunderwunderschönes Vintagekleid. Ein Original von früher, so wie sich das auf Flohmärkten eben gehört :D
Und mit 8€ ein absolutes Schnäppchen, wie ich finde!

das Bild stammt aus einem Shooting mit P. und weil ich es so sehr mag, gleich noch eins (;



geplant war's eigentlich draußen zu fotografieren, aber das wetter hat leider nicht mitgespielt und ich war froh, dass wir wenigstens relativ gutes Licht hatten

 Das zweite Stück ist auch ein Kleid -naja zummindest obenrum, unten läuft es eher wie eine weite Hose zusammen- und man kann es schon leicht auf meinem Profilfoto erkennen. Für wohlgemerkte 8,50€ (ich habe es um 50 cent runtergehandelt :D) gehört es nun mir, yay!

 


Am Ende des Flohmarktes habe ich noch einen kleinen Stand entdeck mit wirklich schönen alten Rahmen in einer Ramschkiste. Da die Leute gerade dabei waren ihr ganzes Zeug abzubauen entschied ich mich spontan für zwei von den Rahmen und für ein altes unbenutztes Skizzenbuch. 
Gerade als ich den Rahmen, den ihr auf den Bildern sehen könnt, bezahlt hatte und ihn für einen ganz kurzen Moment in den Händen hielt, rutschte er mir aus der Hand und fiel auf den Boden. Ich hatte wirklich Glück, dass die Glasplatte nicht kaputt gegangen ist und jetzt bin ich stolze Besitzerin von vier Stücken eines Rahmens :D In nächster werd' ich den reparieren müssen, denn eigentlich soll er ja an die Wand.
Dummerweise ist Rahmen N°2 gerade nicht auffindbar, deswegen gibt es im Moment nur Bilder von Rahmen N°1. ;p






Liebt ihr Flohmärkte auch so sehr?


Sehnsucht


Liebster Geliebter Frühling,
ich vermisse dich so sehr. Was haben wir schon gemeinsam für wunderbare Tage, nein, Wochen miteinander verbracht. Nur, immer wieder verschwindest du und ich muss mich den ganzen Winter lang nach dir sehnen.
Ich habe das Gefühl, dass du dir gerne etwas Zeit lässt ehe du zu mir uns zurück kommst und uns die Wärme zum inner- und äußerlichen Auftauen bringst. Das Gefühl endlich wieder nur in einer leichten Jacke nach draußen zu gehen, in Strumpfhosen nicht mehr frieren zu müssen, ... macht mich wahnsinnig glücklich.
Du machst mich wahnsinnig glücklich. Der Geruch nach duftenden Blumen, das fröhliche Gezwitscher der Vögel, die angenehme Sonne, die uns warm auf den Rücken scheint. All das was du mitbringst liebe ich.
Darum bitte ich dich, komm so schnell du kannst zu uns zurück! Verscheuche den Regen und die Kälte. Und bleib bitte nicht nur für ein zwei Tage, sondern so lange bis du wieder gehen musst, um dem Sommer Platz zu machen.

in großer Sehnsucht, Celine ♥

Do it yourself / Wanddeko



So, heute zeig ich euch mal, was ich in den Ferien so fabriziert habe.
Da mein Papa neulich einen alten Schrank auseinander genommen hat, weil der schon einen Totalschaden hatte, habe ich das natürlich sofort ausgenutzt und mir ein Stück dieser alten Schrankwände genommen. Kurz darüber nach gedacht kam mir die Idee, eine schöne Wanddeko für mein Zimmer zu machen. Die Wände sind in einem hellen blau gestrichen, weshalb ich gleich an etwas weißes gedacht habe. Gesagt, getan. Hier ist eine 'grobe' Anleitung:

Ihr braucht ein Holzbrett wie groß oder klein müsst ihr entscheiden oder ob ihr ein altes oder neues Brett nehmen wollt.

die Pinselboxen sind übrigens in Geschenkpapier 'eingehüllt' & mit Geschenkband verziert

Dann schnappt ihr euch Pinsel und Acrylfarbe und malt das Brett erstmal in einer Farbe an. Es kommt darauf an was ihr für ein Bild oder Muster malen wollt, demnach könnt ihr den Untergrund gestalten. Ich finde ein schlichtes Weiß sehr schön.
Weil mein Brett rot war, musste ich mehrmals mit weiße Farbe drüber malen und am Ende war die Tube dann fast alle.
Ich habe mich an einem Kirschblütenzweig versucht, denn sein ich den Blog Nicest Things (klick)  lese, habe ich einen Fimmel dafür entwickelt :p
Wie auch immer, ich habe die Acrylfarben rot, weiß, blau, braun und schwarz verwendet.
Rot, weiß und ein bisschen blau wurden zu meinem Kirschblütenrosa, braun und schwarz zu der Zweigfarbe.


Falls ihr nicht so gerne einfach drauf los zeichnet, malt euch lieber eine Art Skizze mit Bleistift vor. Die könnt ihr dann mit Farbe ausfüllen.


Ich habe zuerst vorsichtig mit den Ästen angefangen, bis mir dann -schon fast zu spät- auffiel, dass die Blüten, wenn ich sie auf den dunklen Ast draufzeichne am Ende nicht mehr so schön aussehen, weil der Ast ja dann durchschimmern würde..sonst müsste man ganz viel drüber pinseln, jaa das kann man auch machen :D
Also, zuerst die Blüten zeichnen die auf den Ast sollen & dann vorsichtig den Ast mit Farbe und dünnem Pinsel nachzeichnen. Dann kann man weiter machen wie man möchte, Blüten, Äste - Äste, Blüten.
Am Ende könnte es so aussehen:


Zur Befestigung lässt sich leider noch nicht so viel sagen.. irgendwie ist der Hammer nicht da, aber ich bin mir auch nicht sicher, ob das gut gehen würde.. und an die Wand schrauben? Vielleicht keine gute Idee.
Im Moment verschönert das 'Werk' meinen Hocker, ich hoffe, dass es nicht dabei bleibt. :D
Also, wenn ihr Vorschläge habt, dann lasst es mich wissen. (;

Liebste Grüße, Celine ♥


in aller frühe

Wer wacht denn schon um 6.00 uhr an einem Samstag auf? Ich bin wirklich leicht entsetzt, weil ich mich gar nicht so kenne. Ich bin eigentlich die, die ewig im Bett liegen bleiben könnte.. Jetzt gab's erstaml einen Ingwer-Zitronentee um wach zu werden, auf Kaffee hatte ich heute keine Lust. Heißt es nicht Morgenstund hat gold im Mund? Dann wird die Zeit jetzt sinnvoll für einen neuen Post genutzt, obwohl ich mir nicht sicher bin ob das damit gemeint ist ... naja, alles Interpretationssache ;p
Da ich  heute noch nicht die Zeit hatte (hahaha) , zu fotografieren oder ähnliches zu tun, gibt es heute Fotos aus 'vergangenen Zeiten'. (;





Ich sollte wirklich meine Ordner sortieren... bin beim durchstöbern auf diese Fotos gestoßen und irgendwie hat mich die Atmosphäre so verzaubert, dass ich sie jetzt hochgeladen habe, obwohl es Winterfotos sind.
Aber da kann man sich ja noch mehr auf den Frühling freuen.