Gastbloggeraktion / Phantasiewelt - vier kleine Dekoideen




Oh ja, ich gebe zu es war die letzte Zeit ganz schön still hier. Wirklich sehr. Ich möchte jetzt auch gar nicht großartige Entschuldigungtiraden ausschweifen. Auch wenn es nächter Zeit wahrscheinlich nochmal eng wird, da nach den Ferien die große Klausurenphase beginnt, versuche ich einfach mein bestes zu geben und mein Zeitmanagemant endlich (!) in den Griff zu bekommen. Kurze Zwischenfrage: Wie macht ihr das eigentlich? Schreibt ihr euch alles auf und könnt das dann auch einhalten?

Kommen wir zu etwas anderem. Schon lange steht der Plan, dass ich eine gute Freundin von mir, die gerade ein Auslandsjahr in England macht (der ich als Abschiedsgeschenk diesen! Beutel schenkte), zu besuchen. Heute ist es endlich so weit und ich fliege nach England! Ich freue mich schon riesig und habe ehrlich gesagt doch ein bisschen Angst, dass ich mich entweder auf dem Flughafen verlaufe und den Flieger verpassen oder, dass das Flugzeug abstürtzt. Klar, ich bin schon geflogen. Allerdings ist der Zeitraum vom letzten Mal bis Freitag ganz schön groß!

In der Zeit in der ich weg bin soll, es hier aber nicht ganz so ruhig zu gehen, wie die letzten Male und da ich nicht großartig Zeit hatte Posts vorzuplanen, habe ich etwas ganz besonderes für euch organisiert! Die Gastbloggeraktion "Let the spring in". Da es immernoch bitterkalt ist und der Schnee sich immer unbeliebter macht, ist es an der Zeit den Frühling endlich wilkommen zu heißen. Ab heute werden euch also vier Bloggerinnen in ganz verschiedenen Bereichen auf den Frühling einstimmen. Ob Fashion, Rezepte oder Selbstgemachtes. Alles ist dabei!

Viel bleibt nun nicht mehr zu sagen, außer ; viel Freude mit den Gastbeiträgen und bis in einer Woche, wenn ich mit tausend Fotos zurück bin!

Aber nun seht selbst: 






                                                                   
                                                                 
Hallo ihr Lieben,
bevor wir gleich ein paar Dekoeier ein bisschen schicker machen, will ich mich noch kurz vorstellen.  





Einige kennen mich vllt schon aus der Phantasiewelt, wo ich regelmäßig DIYs, Gebackenes und Nailarts sowie Fotografie poste. Tja, mein Blog, aber wer bin ich? Ich heiße Lena, bin 17 Jahre alt und gehe momentan noch zu Schule. Wenn ich mich vorstelle, fallen mir immer nur die negativen Eigenschaften ein. Ruhig, zurückhaltend, Perfektionistin. Außerdem bin ich kreativ, fotografiere gern, bin ordentlich und organisiert.








Aber jetzt kommen wir mal zu meinen kleinen DIYs:





Dekoei mit Filzstiften und Acrylfarbe Bemalt
Material: Plastikei // Acrylfarbe // Pinsel // verschiedenfarbige Filzstifte
Und so geht's: Malt mit dem Pinsel erst euer Plastikei in der gewünschten Farbe an. Dann kommt die Deko. Ich habe einen schwarzen Stabilo benutzt und ein paar Muster draufgemalt. Ihr könnt natürlich auch Schriftzüge malen, Punkte (wie auf dem schwarzen Ei) mit Acrylfarbe auftupfen und und und…




Dekoei mit Pfeifenputzer
Material: Plastikei // Pfeifenputzer
Und so geht´s: Das einfachste meiner vier DIYs :) Ihr müsst nur den Pfeifenputzer wie bei einem Geschenk um das Ei wickeln. Es bietet sich eines dieser Eier an, die man auch auf Ostersträuße hängen kann, denn die haben unten eine Schlaufe. Durch die Steckt ihr den Pfeifenputzer, dann legt ihr die beiden gleich langen Enden nach oben, dreht sie in einer Vierteldrehung um sich selber und legt sie wieder nach unten, wo ihr sie eindreht und abschneidet.


Dekoei mit Häkelbordüre
Material: Plastikei // Garn // sehr dünne Häkelnadel
Und so geht´s: Macht so viele Luftmaschen, dass ihr sie einmal um das Ei legen könnt. Dann macht in die erste Luftmasche eine normale feste Masche. Lasst eine Luftmasche aus. Dann stecht durch die folgende, holt den Faden, zieht ihn durch, sodass ihr zwei Maschen auf der Nadel habt. Holt wieder Faden und zieht ihn nur durch die erste Masche. Das macht ihr noch zweimal, aber beim letzten Mal zieht ihr den faden ganz durch, sodass ihr am Schluss wieder eine Masche auf der Nadel habt. Das Selbe macht ihr in derselben Luftmasche noch zweimal. Lasst wieder eine Luftmasche aus und macht in die folgende eine normale feste Masche. Jetzt solltet ihr einen kleinen Bogen haben. Macht nach diesem Muster weiter, bis ihr keine Luftmaschen mehr habt und näht alles zu einem Kreis zusammen. Den könnt ihr dann auf euer Ei stecken. {wenn ihr schlauer sei wie ich, nehmt ihr fertiges Häkelband von Nanu Nana ;)}


ei als Kerze
Material: Leeres Hühnerei // Teelicht
Und so geht´s: Macht einen Kuchen, Bratlinge oder irgendetwas, damit ihr den Inhalt vom Ei verwenden könnt. Achtet beim Aufschlagen des Eis darauf, dass ihr es möglichst weit oben abschlagt, sodass noch etwa ein Drittel der Schale ganz ist. Dann befreit ihr das Teelicht von der Aluverpackung und schabt etwas Wachs an den Seiten ab, bis ihr es ohne Probleme in eure Eierschale setzen könnt.


Ich hoffe, ich habe euch die eine oder andere Anregung gegeben, eure Wohnung etwas frühlingshafter zu gestalten. Und vielleicht sieht es ja Frau Holle und bemerkt endlich, dass wir keinen Schnee mehr sehen wollen ;)

Lg, Lena






Am 30. März erwartet euch etwas ganz leckeres von der lieben Joe!