SPORTY THINGS & MOTIVATION

Heute widme ich mich mal einem ganz anderem Thema und ehrlich gesagt kann ich gar nicht einschätzen, wie das ankommen wird. Was mich in letzter Zeit so beschäftigt? Sport! Ich bin eigentlich eher der unsportliche Typ. Ich bewege mich mal gerne, aber ich muss mich teilweise echt dazu zwingen und motivieren, etwas zu tun. Und ich wünschte mir, ich würde so gerne Sport machen wollen, wie ich zurzeit in Milch getunkte Oreos esse. Mhhm.

Ich habe schon ziemlich viele Sportarten hinter mir. Angefangen mit Hockey im Kindergartenalter, zu Ballett und Tennis, danach Klassisches Tanzen und HipHop. Man kann sich nun wohl denken, dass Geduld eher nicht zu meinen Stärken zählt. Entweder hat es mir keinen mehr Spaß gemacht oder ich war zu schlecht, um Spaß haben zu können (HipHop, ähem). Jedenfalls war es Zeit für etwas Neues, aber ich wollte  nicht gleich wieder in einen Verein eintreten. Relativ schnell bin ich auf's Laufen gehen gekommen und habe passenderweise zum Geburtstag mein erstes Paar Laufschuhe bekommen! Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich erst zwei-dreimal Laufen war. Aber die haben gereicht, um festzustellen, was für eine miese Kondition ich habe. Urgh.

1
Laufen ist ja auch immer etwas wetterabhänging. Manchmal ist es zu regnerisch, zu windig, zu sonnig, zu kalt, zu warm.. ihr wisst schon (; Das ewigandauernde Motivationsproblem bahnt sich an. Um der Wetterausrede aus dem Weg zu gehen sind meine Mama und ich (ja, wir machen zusammen Sport, vor allem um uns gegenseitig zu pushen :D) auf den Zug der Sport-DVD's aufgesprungen. Und wir fahren ziemlich gut damit. Bis jetzt haben wir immer mit der Cindy gesportelt, aber ja, auch jetzt muss etwas Abwechslung her. Nach einigem Suchen bin ich nun auf Tracy Anderson gestoßen und habe beschlossen, dass die Gute auch einen Platz im DVD Regal verdient hat. 

2 3 4
Sport zu machen ist, vor allem bei mir, eine Frage der Motivation und Disziplin. Vor dem Sport denke ich meistens "Och nee", nach dem Sport "Geschafft!" und es fühlt sich einfach nur toll an. Um dahin zu kommen helfen mir, so blöd das auch klingt, meine Sportklamotten. Ich brauche schöne, knallige Sportsachen, die ich gerne anziehe, weshalb es mir dann auch leichter fällt Sport zu machen. Denn ich würde es viel zu schade finden, wenn diese Sachen nur im Schrank liegen würden (Was man von meinen früheren, schlabberigen Sachen nicht behaupten kann. Die dürfen ihr Dasein gerne in der hintersten Ecke meines Schrankes fristen). Teilweise werde ich im Sportunterricht deswegen belächelt, aber wenn es hilft Who cares? Oft ziehe ich meine Sportsachen einfach nur so an, weil sie bequem und schön sind. Und meine Gedanken schweifen eher in die Richtung "Ach, jetzt ein paar Dehnübungen oder eine kleine Runde laufen..", als wenn ich ganz normal meine Jeans spazieren trage. Natürlich sollte man den Sport nicht an der Kleidung festmachen, aber bei mir macht das einen relativ großen Teil der Motivation aus. Dazu kommen dann noch Faktoren wie das Essen, auf das ich in letzter Zeit ein bisschen zu achten versuche. Nicht weniger zu essen, sondern einfach gesünder. Und fühlt es sich nach dem Sport nicht besser an, einen gesunden Salat und Früchte zu essen, als eine fettige Pizza? (:

5 6 7
Das war nun mein kleiner Exkurs in Sachen Sport und Motivation. So, und ich würde ich gerne wissen:

1. Macht ihr Sport? Wenn ja, welchen? 
2. Wie oft macht ihr Sport und müsst ihr euch auch manchmal dazu zwingen?
3. Habt ihr Erfahrung mit Sport-DVD's und könnt ihr etwas empfehlen?
4. Seid ihr interessiert an einer Reihe über Sachen wie Sporty Things / Healthy Food?

xoxo, Celine