ERDBEERTORTE


Ich habe das Gefühl, der Sommer ist endlich da! Wahnsinn! Und Sommer ist für mich eigentlich gleich zu setzen mit Erdbeerzeit, mjam. Da die Sonne (noch?) so schön scheint, habe ich mich verpflichtet gefühlt meine erste Erdbeertorte zu machen. Da ich nicht der Back-Profi bin, habe ich auf Omi's Rezept zurück gegriffen und fasziniere jetzt nicht mit waghalsigen Erdbeerkunststückchen (;

Ihr braucht:
- ca. 800g Erdbeeren
- 7 Eier
- 200g zucker
- 110g Mehl
- Backpulver
- Mark aus 2 Vanilleschoten
- Speisestärke
- 250ml Milch
- 100g Sahne
- Puderzucker 
- (Gelierzucker)


Zuerst wird der Biskuitteig gebacken (solltet ihr nicht so viel Zeit haben, geht auch einer fertiger Torten-Boden!). Dafür trennt ihr 4 Eier, wobei das Eiweiß mit 100g Zucker steif geschlagen wird. Die Eigelbe werden verquirlt und dann mit 110g Mehl und einer Messerspitze Backpulver mit dem Eischnee vermischt. Die Masse in eine gefettete Springform geben und bei 180° ca. 35 Minuten backen. 
Die unter euch, die eine große Geduld beim Backen besitzen lassen den Teig jetzt eine Stunde ruhen und schneiden ihn dann waagerecht durch.
Die Ungeduldigeren lassen den Teig nur etwas auskühlen.

Während der Kuchen backt, kann schon die Creme vorbereitet werden. Dazu das Mark aus zwei Vanilleschoten kratzen und es mit drei Eigelb und einem gehäuften EL Speisestärke in 1/8l Milch verquirlen. Die restlichen 1/8l werden in einem Topf mit 100g Zucker erhitzt. Ist die Flüssigkeit warm, wird die eben vorbereitete Eigelbmilch mit untergerührt. Wenn die Creme dicklich geworden ist (dazu immer ein wenig umrühren), kann sie vom Herd genommen werden und auskühlen. 


In dieser Zeit werden die 800g Erdbeeren geputzt und geschnitten. Die schönen Erdbeeren könnt ihr vor dem Messer verschonen. Sie kommen später als Deko auf den Kuchen. Die klein geschnittenen Erdbeeren werden nun mit der kalten Creme vermengt.

Die Geduldigen (die jetzt zwei Teig-Böden haben) verstreichen die Hälfte der Creme auf dem ersten Boden und legen den zweiten darüber. Dieser Boden wird nun mit der anderen Häfte der Creme bestrichen.
Die Ungeduldigen können ihre Creme direkt auf einem Biskuit-Boden verstreichen. 
Dann werden 100g Sahne mit einem EL Puderzucker steif geschlagen, auf der Flächer der Torte verteilt und anschließend mit Erdbeeren dekoriert. Wer mag, kann jetzt noch Gelierzucker anrühren und über der Torte verteilen.




Geshootet musste das Ganze natürlich auch werden, aber es sieht noch ein bisschen zu ordentlich und drapiert aus, finde ich. Aber mit ein bisschen Übung wird das bestimmt. Für mein erstes "Food-Shooting" gefällt es mir dann doch ganz gut (:




xoxo, Celine