ICH-TU-SO-ALS-WÄRE-ICH-EIN-OUTFIT-POST

Eigentlich sollte das hier ja ein Outfitpost zu den Sachen, die ich am Samstag gekauft habe, werden.  Nur irgendwie habe ich es geschafft, so gar nicht Fashionblogger-like, dass das Outfit gar nicht im Mittelpunkt steht. Oh Boy!
Die Fotos habe ich jedenfalls gemacht, als ich einen Block Ausfall hatte (ich wohne zum Glück nicht so weit weg von der Schule ;). Und wieder aufs Neue habe ich feststellen müssen, dass ich unbedingt einen Fernauslöser brauche! Wie praktisch muss es bitte sein nicht ständig mit seiner Hand, einer Schnur oder einem Stock vor der Kamera herum zu baumeln, nur damit man die Schärfe einstellen kann. Was ja total gut geklappt hat wie man sieht.  Aber die Unschärfe sieht so in schwarz/weiß doch relativ gewollt aus, oder?
Gegen Ende meines Ein-Personen-Shootings habe ich dann festgestellt, dass ich wohl nicht als einzige Spaß hatte. Nein, auch die Nachbarn hinter den Fenstern haben sich gefreut. Vermute ich. Oder sie waren zu verwirrt, weshalb das Mädchen auf dem Hof sich die ganze Zeit dreht und zwischen durch zur Kamera rennt.
Die Blicke der anderen Nachbarn, die später über den Hof schlenderten waren aber auch sehr amüsant :D
Am Anfang finde ich es immer seltsam, wenn man sich selbst fotografiert. Ich gucke dann immer, dass mich auch ja niemand sieht. Aber irgendwann ist es mir dann auch egal und ich dreh mich einfach weiter.
Die Sachen sind übrigens alle von H&M. Und mein pseudomäßiges Oberteil ist eigentlich Kleid, das ich auch so gerne trage (;








 
xoxo, Celine