DIFFERENT WAYS TO WEAR HAIRBOWS

Angeblich gibt es doch diese eine Sache von denen frau nie genug bekommen kann und sie sammelt als würde es sich um begrenzte Ware handeln. Manche Frauen horten Unmengen von Taschen, andere hingegen haben ein äußerst schwaches Herz bei Schuhen und wieder andere besitzen ein ganzes Sammelsorium an Kosmetik, Nagellacken oder diversen Accessoires. Theoretisch müsste ich mich wohl in die Nagellack-Sparte einordnen, obwohl man mich mit meinen knapp über vierzig Nagellacken (Augen-zusammen-kneif) garanitert überbieten kann. Nein, ich trage sie nicht alle, aber ich kann sie auch nicht ohne weiteres ausmustern, Dilemma. 
Aber könnte ich diesen "Sammler-Spleen" umstellen, dann würde ich ab heute nur noch Haarschleifen sammeln! Denn ich bin ganz offiziell verliebt in diese süßen Hübschmacher.

von oben nach unten: Bijou Brigitte, Bijou Brigitte, H&M, Handmade, H&M, H&M
Wie ich auf Schleifen gekommen bin, weiß ich auch nicht mehr so genau. Wahrscheinlich war es ein Foto einer Frisur mit Schleife, bei der ich mir dachte "Das brauchst du auch!". Gesagt getan und die erste Schleife wurde genäht. Ja, sie sieht etwas zermürbt aus neben ihren Kumpanen. Aber dafür ist sie eben selbst gemacht.

Ein paar Inspirationen, wie ich die Schleifen am liebsten trage seht ihr hier:


Ja, ich möchte Schleifen so sammeln wie andere Briefmarken (oder eben Schuhe ;), denn zugegebenermaßen sind sie doch ziemlich dekorativ, nicht?
Der neuen Sammlerleidenschaft steht nun also nichts mehr im Wege.

Nun möchte ich aber von euch wissen:
Welcher Sammlertyp seid ihr? Typisch frau mit Schuhen oder etwas ganz anderes? Ich bin gespannt!

xoxo, Celine