DIY Dreamcatcher



Und wieder ein DIY an einem Dienstag! Aber ich warne euch schon einmal vor ganz viel Holzpaneele vor. Zu viel auf einmal ist gruselig, habe ich beim Bearbeiten mitbekommen. Ich sollte mich womöglich auf die Suche nach einem neuen Untergrund begeben. In diesem Post ist mir einfach zu viel Holzpaneele, uah. Aber wie auch immer, in den Ferien (die jetzt leider schon vorbei sind) habe ich zum ersten Mal Traumfänger gebastelt und heute zeige ich euch die erste Variante!

Ihr braucht:

- einen Metallring
- Stoff- oder Lederband
- dünnen Draht
- Schnur
- Federn
- Glitzerstaub
- Bastelkleber





Zuerst wird das Stoffband um den Metallring gewickelt. Dabei aber am Anfang des Stoffes ein Stück übrig lassen und nicht verwickeln, um später eine Schlaufe zum Aufhängen zu bilden. Bei diesem Traumfänger habe ich goldenen Draht für das "Netz" benutzt und ihn einfach kreuz und quer gewickelt. In der Mitte habe ich eine Drahtkugel befestigt. Schön sieht es natürlich auch mit Perlen aus, aber die hatte ich leider nicht da.


Die Federn habe ich an den Spitzen mit Bastelkleber bestrichen und in goldenen Glitzer getaucht. Damit die Federn an der jeweiligen Schnur hängen können, habe ich die Kiele und die Schnur ebenfalls mit Draht umwickelt. Würde auch gut mit einer Heißklebepistole funktionieren, aber die Klebestifte waren aus. Aber so ging es auch (;

Jetzt hängt der Traumfänger in meinem Zimmer und ich freue mich jedes Mal aufs neue, wenn Licht auf die Federn fällt und sie zu funkeln beginnen.

 xoxo, Celine