THIS WAS FEBRUARY

Und wieder ist ein Monat vorbei. Der zweite nun in diesem Jahr. Irgendwie vergeht die Zeit doch ganz schön schnell. Der Februar war für mich ein sehr nervenaufreibender, aber letzendlich auch erleichternder Monat. Am Anfang des Monats fühlte ich mich wie in der Schwebe gelassen, ohne Ahnung wohin mit mir es geht. Aber da es jetzt richtig beschlossen ist, dass ich die Zwölfte wiederhole, geht es mir wieder besser. Ich hoffe, mit den Armen wird's auch noch.

Bildquellen von links nach rechts: 1 2 3 4


Daumen hoch: für die ersten Frühlingsgefühle, Kurzurlaube und Spaziergänge durch den Wald.
Daumen runter: für Ungewissheit, Zweifel und Angst vor der Zukunft.
Geklickt: Pinterest. Ganz viel Pinterest. 

Gekauft: neue Sportsachen! Und ganz automatisch steigt die Motivation wieder.
Gesehen: das Poetry Slam Video von Julia Engelmann, das ganz plötzlich durch sämtliche Netzwerke kursiert ist. Ganz groß!
Entdeckt: mal wieder meine große Liebe zu Harry Potter. Schon wieder zwei Hörbücher gehört.
Gehört: I see fire von Ed Sheeran in Dauerschleife. Jeden. Einzelnen. Tag.
Vorgenommen: mehr Zeit draußen zu verbringen. Frische Luft macht jeden Kopf wieder klar, da hat die Mama schon recht.
Bewundert: wurden die inspirierenden Fotografien von Grace Adams!
Geschenkt bekommen: Selbstgemachte Schokolade und die Deathly Hollows-Kette, danke! 
Verpasst: mehr Instagram-Fotos zu machen, ups.
Erledigt: Posts vorbereitet. Yes, ich bin organisiert! :D 
Gut gesagt: "Always be yourself. Unless you can be a unicorn. Then always be a unicorn."


meine wundervolle Kette - raus aus der Stadt, rein in die Natur!




leckere Bananenwaffeln wurden verputzt - den neuen Fernauslöser getestet


xoxo, Celine

Low Carb Bananenwaffeln

Seit langem habe ich mal wieder ein Rezept für euch! Diesmal zu gesunden und super leckeren Bananenwaffeln. Ich bin ein bisschen auf den Low Carb (wenig Kohlenhyrate) -Trip gekommen und es macht wirklich Spaß immer neue Rezepte zu entdecken, auszuprobieren und nach Geschmack abzuändern. Bildlich gesehen stelle ich mir die Kohlenhydrate als großen Eisblock im Meer vor (haha, Titanic lässt grüßen) den es zu umschiffen gilt. Naja, zumindest ein bisschen. Und da ist schon etwas Kreativität gefragt.

Das Rezept habe ich übrigens aus dem Buch "Low Carb, das 8-Wochen-Programm" von Claudia Lenz, in dem einige leckere Rezepte aufgelistet sind. Dieses Rezept habe ich aber leicht abgeändert.


Ihr braucht:

- 150g weiche Butter + Butter für das Waffeleisen
- 1x Banane, ggf. 2x Bananen
- 6x Eier
- 150g gemahlene Mandeln
- 1/2 TL Backpulver
- 1x Waffeleisen




1) Die Butter wird zuerst schaumig geschlagen. Dann die Banane schälen, mit einer Gabel zerquetschen  und unter die Butter rühren.

2) Die Eier werden nach und nach hinzugegeben und mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver untergerührt.

3) Das Waffeleisen wird nun aufgeheizt und leicht mit Butter bestrichen. Nun kann etwas Teig in das Waffeleisen gegeben und gebacken werden.

4) Wer will kann sich noch extra eine Banane zerschneiden, um die Waffeln zu garnieren.


Die Waffeln eignen sich, vor allem durch die Bananen, als Frühstück, um den Stoffwechseln ein bisschen in Schwung zu bringen. Und sie sind wirklich super lecker! Wer es etwas süßer möchte kann natürlich noch etwas Stevia o.ä. hinzufügen, aber eigentlich braucht man das gar nicht. (:
Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen!


xoxo, Celine

"NITWIT! BLUBBER! ODDMENT! TWEAK!"



So langsam glaube ich, dass ich klamottentechnisch eine zwiegespaltene Persönlichkeit bin. Es gibt immer zwei Extreme. Entweder hell, rosa und süß oder rot, schwarz und cool. Von letzterem habt ihr am wenigsten gesehen und meine "Ich sehe rot"-Phase (wortwörtlich) gar nicht mitbekommen. In dieser Phase war nämlich mal nichts mit Spitze und Schleifchen. Ich glaube da habe ich noch ein wenig Nachholbedarf was das Fotografieren angeht. 
Heute bin ich auf jeden Fall wieder in rosa-Stimmung, deswegen durfte meine neue Herzchenstrumpfhose nicht fehlen. Was auch nicht fehlen darf und mich nun schon seit fast einer Woche begleitet ist meine Deathly Hollows - Kette. Ich bin total verliebt und trage sie eigentlich ständig. Passenderweise habe ich heute auch den letzten Harry Potter Teil auf Hörbuch zu Ende gehört. Mal wieder. Ich weiß wirklich nicht wie oft, aber seit der siebte Band erschienen ist (und ich das Buch unzählige Male verschlungen habe) höre ich das Hörbuch fast in Dauerschleife. Dass ich mittlerweile Textpassagen mitsprechen kann ist daher auch nicht wirklich verwunderlich. 
Gibt es von euch auch welche, die die Bücher einfach nicht zur Seite legen können? 
Ich finde es ja immer wieder aufs Neue faszinierend wie durchdacht die ganze Geschichte ist und wie sich die einzelnen Handlungsstränge zusammenfügen. 
Einfach genial.

"It is not our abilities that show what we truly are. It is our choices." - Albus Dumbledore







Pullover: Tk Maxx | Rock: H&M | Strumpfhose: H&M
xoxo, Celine

SOME MONDAY IMPRESSIONS

So, heute gibt es mal was Anderes! Und zwar bin ich auf die Idee gekommen euch ein paar meiner Alltagsimpressionen zu zeigen. Vielleicht lässt sich daraus auch ein kleines Feature machen, mal sehen..


1. Notizbücher
Ich kann einfach nicht ohne. Eins für Gedanken, eins für Rezepte, eins für Zeichnungen, ... Notizbücher kann ich immer gebrauchen. Mittlerweile weiß ich gar nicht wie viele ich schon habe. Die drei auf den Bildern sind nämlich nur die ersten die gefunden hatte und stehen exemplarisch für eine ganze Sammlung. Aber ich glaube ich bräuchte wieder mal ein Neues, die meisten Bücher sind schon fast voll und Notizbücher kann man nicht genug haben, nicht wahr?




2. neue Lektüre
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich immer mehr mit gesunder Ernährung und da man sich ich es mir in der Weihnachtszeit ziemlich gut gehen lassen habe, kann bis zum Sommer auch ein bisschen was weg. Das Buch finde ich bis jetzt ziemlich gut, da es wirklich nicht darum geht sich stark einzugrenzen und zu hungern, sondern sich mit einer bewussten Ernährung satt zu essen. Außerdem bin ich ganz verliebt in die Aufmachung; tolle Fotos, Illustrationen und sympathisch geschrieben. Wenn ihr Interesse habt, kann ich auch gerne mal darüber schreiben.




3. Ich will Frühling
Ihr wisst ja, der Winter ist nicht so meins. Bis jetzt bin ich ganz gut mit ihm klar gekommen, aber so langsam bekomme ich doch Lust auf Frühling, blauen Himmel, grüne Bäume, frische Blumen und Sonne(!). Deswegen heißt es nun endlich Adieu kleiner süßer Tannenbaum und herzlich Willkommen Frühlingsdeko!




4. Mal wieder basteln
Ich bin ja wirklich etwas fassungslos, dass sich noch unveröffentlichte Posts vom letzten Jahr bei mir tümmeln, wie zum Beispiel das DIY zu diesem Traumfänger. Die habe ich irgendwie total vergessen. Nun ja, ich gelobe Besserung! Ich habe auch wieder Lust bekommen zu basteln und herumzuwerken, aber mal gucken, ob das mit dem Arm realisierbar ist.


xoxo, Celine

MADEMOISELLE PROBIERT 'WAS NEUES AUS. OPTIMISMUS ODER SO.


So, nun habe ich auch mal wieder etwas Zeit gefunden, um euch mal auf den neusten Stand der Dinge zu bringen. Ja, ich habe lange nichts von mir hören lassen, aber letztes Schuljahr = Abi = Stress.. ihr wisst?
Tja, so ganz wie ich dachte läuft das aber wohl doch nicht ab. Ihr erinnert euch an meine Sehnenentzündung, wegen der ich nicth schreiben konnte? Nun ja, zu ihr gesellte sich noch eine Knochenentzündung. Hat ja nicht gereicht. Mit zwei Entzündungen lässt es sich logischerweise noch schlechter schreiben, vor allem Klausuren und Abiprüfungen. Und da ich die höchstwahrscheinlich nicht mitschreiben kann ohne noch mehr Schäden im Arm zubekommen, werde ich das Jahr vermutlich wiederholen müssen, yay. Ein Jahr umsonst, ganz große Klasse. Ich habe mich wirklich ganz schön geärgert, aber mittlerweile versuche ich positiv zu denken. Die Betonung liegt hierbei auf versuchen, denn ehrlich gesagt bin ich ziemlich oft ein kleiner Pessimist. Ich strenge mich aber wirklich an, denn letzendlich bringt es ja auch nichts sich dumm und dämlich zu ärgern. Dann ist es eben so. Wird schon wieder werden. 
- Sagt mein optimistisches Ich.


xoxo, Celine