THIS WAS FEBRUARY

Und wieder ist ein Monat vorbei. Der zweite nun in diesem Jahr. Irgendwie vergeht die Zeit doch ganz schön schnell. Der Februar war für mich ein sehr nervenaufreibender, aber letzendlich auch erleichternder Monat. Am Anfang des Monats fühlte ich mich wie in der Schwebe gelassen, ohne Ahnung wohin mit mir es geht. Aber da es jetzt richtig beschlossen ist, dass ich die Zwölfte wiederhole, geht es mir wieder besser. Ich hoffe, mit den Armen wird's auch noch.

Bildquellen von links nach rechts: 1 2 3 4


Daumen hoch: für die ersten Frühlingsgefühle, Kurzurlaube und Spaziergänge durch den Wald.
Daumen runter: für Ungewissheit, Zweifel und Angst vor der Zukunft.
Geklickt: Pinterest. Ganz viel Pinterest. 

Gekauft: neue Sportsachen! Und ganz automatisch steigt die Motivation wieder.
Gesehen: das Poetry Slam Video von Julia Engelmann, das ganz plötzlich durch sämtliche Netzwerke kursiert ist. Ganz groß!
Entdeckt: mal wieder meine große Liebe zu Harry Potter. Schon wieder zwei Hörbücher gehört.
Gehört: I see fire von Ed Sheeran in Dauerschleife. Jeden. Einzelnen. Tag.
Vorgenommen: mehr Zeit draußen zu verbringen. Frische Luft macht jeden Kopf wieder klar, da hat die Mama schon recht.
Bewundert: wurden die inspirierenden Fotografien von Grace Adams!
Geschenkt bekommen: Selbstgemachte Schokolade und die Deathly Hollows-Kette, danke! 
Verpasst: mehr Instagram-Fotos zu machen, ups.
Erledigt: Posts vorbereitet. Yes, ich bin organisiert! :D 
Gut gesagt: "Always be yourself. Unless you can be a unicorn. Then always be a unicorn."


meine wundervolle Kette - raus aus der Stadt, rein in die Natur!




leckere Bananenwaffeln wurden verputzt - den neuen Fernauslöser getestet


xoxo, Celine