Ein kleines Osterei-DIY.


Ostern rückt näher und entgegen aller Bloggermanier saß ich noch nicht Mitte Februar vor meinem Notizbuch, um einen Easter-Post zu planen. Auch die Berieselung von perfekten Pinterestbildern setzte erst ein nach dem ich begriff, dass nur noch eine Woche zwischen jetzt und besagtem Tag  liegt. Ergo ein Wochenende zum shooten, bei dem man nur hoffen kann, dass sich die Sonne ein klitzekleines bisschen zeigt. So weit so gut. Der Trumpf war dann aber, dass der Kühlschrank keine weißen Eier zur Verfügung stellen konnte und meine schlichte schwarz-weiß Kombination damit ins Wasser fiel. Aber man will sich ja auch mal fordern. Ähem. Nichts leichter als das!

  
Ihr braucht:
1x Karton Eier
1x weißen Edding 
(ggfl. schwarz)

Eine Anleitung zu schreiben erscheint mir irgendwie weniger sinnvoll, als euch zu sagen, dass ihr die Eier mit allen möglichen Muster bemalen und gestalten könnt, die euch einfallen. Vorher solltet ihr sie natürlich auspusten oder kochen. Inspirationen findet man natürlich wie immer auf Pinterest. Hier kommt ihr zum Beispiel zu meiner Oster-Pinnwand. Was mir wie immer gut gefällt, ist dass das DIY ziemlich schnell geht, man keine großartigen Materialien braucht und das Ganze trotzdem etwas her macht. Wenn ihr noch ein anderes DIY zum Thema Ostern sehen wollt, gelangt ihr hier zu meinem Post vom letzten Jahr.


Celine

Die Kette aus Holzkugeln - Wooden Bead Necklace

 Manchmal ist es ein bisschen verrückt wie die Zeit vergeht. Irgendwie hat sie mich dieses mal völlig überrollt und plötzlich werden die letzten Klausuren geschrieben und das Abi steht vor der Tür - wie gesagt - verrückt. Den März habe ich blogtechnisch deswegen fast komplett ausfallen lassen müssen. Naja, wie das manchmal so ist. Aber gut, ich hoffe, dass so langsam wieder eine Regelmäßigkeit hier rein kommt!

Wie dem auch sei starten wir mit dem ersten DIY-Post in diesem Jahr! Wie schon in diesem Post erwähnt, habe ich  vor einiger Zeit eine Statementkette aus einfachen Holzkugeln gebastelt. Ehrlich gesagt warten die Bilder nun schon seit den Weihnachtsferien darauf endlich hochgeladen zu werden. Ups, schlechtes Gewissen hoch dreizehn.


Ihr braucht:
3x Holzkugeln
Flüssigbronzefarbe
Lederband
Pinsel
Klebeband


1) Die Kugeln werden mit Klebeband beklebt, um die Grenzen zwischen Farbe und dem Naturholz genau festzulegen.
2) Dann werden die Flächen mit der Bronzefarbe ausgemalt. Tipp: Ich habe mir als Halterung eine alte Hülle einer Filmrolle herausgesucht. Ansonsten funktionieren auch Öffnungen von Flaschen oder schmalen Vasen.
3) Danach trocknen lassen und mit den anderen Kugeln wiederholen. Damit die Farbe nicht abfärbt kann man sie zusätzlich noch mit Lack versiegeln.
4) Zum Schluss werden die Kugeln auf das Lederband aufgefädelt. Mit den Enden des Bandes jeweils einen Knoten um das Lederband machen, damit man die Kette in ihrer Länge verstellen kann.


Mir hat es ja vor allem die Kombination von Holz und Kupfer angetan - auch wenn das wahrscheinlich "voll 2014" ist, mir gefällt es unglaublich gut. Auch dieses Unaufgeregte und Schlichte finde ich gut. Statementketten müssen eben nicht nur Bling-Bling machen. In der nächsten freien Zeit werde ich auf jeden Fall andere Kombinationen mit den Kugeln ausprobieren. Und vielleicht ein bisschen mutiger sein und zu mehrern Farben greifen.


Celine