My July Books {Lesemonat Juli}


Seit langem habe ich mal wieder richtig viel lesen können. In der Schulzeit, vor allem während des Abiturs war das ja überhaupt nicht möglich. Deshalb habe ich die Zeit in unserem Österreich-Italien-Urlaub gut genutzt und endlich wieder ein paar Bücher verschlungen. Ich habe zwar schon seit Ende Mai frei, aber zum Lesen bin ich irgendwie auch nicht gekommen, deshalb war es umso schöner die Seele mal wieder baumeln zu lassen. Am meisten habe ich in Italien gelesen - am Gardasee in der Sonne liegend, das rauschende Wasser in den Ohren und den leichten Geruch der Sonnencreme in der Nase, Strohhut auf dem Kopf und ein Buch in der Hand. Und da einiges dabei zusammen gekommen sind, möchte ich euch heute meine Bücher aus dem Juli vorstellen! Tada, willkommen zum ersten Lesemonat!


Das Flüstern der Zeit - Sandra Regnier
Nach der Pan-Trilogie hat mich dieses Buch von Sandra Regnier absolut begeistert! Es geht um die siebzehnjährige Meredith mit einer Leidenschaft für Mathe und Physik, die mit ihren besten Freunden in einer Kleinstadt wohnt, in der seltsame Dinge passieren. Gewitter und Kornkreise sind zwar nichts neues, aber plötzlich wird alles anders. Merediths bester Freund hat ein Geheimnis, das er nur mit ihr teilt. Die Kornkreise auf dem Feld beginnen sich zu verändern und in ihrem Lieblingscafé taucht eine mysteriöse Bedienung auf, die so gar nicht in die Zeit zu passen scheint. Das Flüstern der Zeit ist der Auftakt der Zeitlos-Trilogie und überzeugt durch einen locker fließenden Schreibstil und Charaktere, die alles andere als perfekt und für den Leser sehr viel greifbarer werden. Vor allem das Ende des Buches hat es in sich und lässt alle aufkommenden Fragen quasi unbeantwortet. Ich kann den zweiten Teil gar nicht erwarten, vor allem da es sich nicht um eine klischeehafte paranormale Beziehung dreht, sondern eher die rätselhaften Geschehnisse im Vordergrund stehen. Absolute Leseempfehlung!

After Passion / After Truth - Anna Todd
Tessa Young ist klug, hübsch und beginnt ihr erstes Jahr an der Washington Central University. Sie will nichts anderes als einen bestmöglichen Abschluss zu machen und trifft an ihrem ersten Tag auf Hardin, einem Badboy, der Tessas Gedakenwelt völlig auf den Kopf stellt. Es entwickeln sich aus anfänglicher beiderseitiger Abscheu tiefere Gefühle, die sich wederTessa noch Hardin zunächst nicht eingestehen können. Und sowohl das erste, als auch das zweite Buch sind geprägt durch höllische Achterbahnen der Gefühle. Liebe und Leidenschaft stehen sich gegenüber und scheinen in jedem Moment kippen zu können. Was ich zunächst als unterhaltsam empfand, wurde irgendwann ziemlich anstrengend. Letzten Endes sind die Bücher ein einziges Hin und Her zwischen den Protagonisten mit einigen erotischen Szenen. Ob ich die Reihe zu Ende lesen möchte, weiß ich noch nicht. Ich brauche erstmal eine Pause von insgesamt 1472 Seiten Gefühlswirrwarr.


Schattentraum: Mitten im Zwielicht - Mona Kasten
Nachdem Emma mittels des Glanzes durch Gabriel alle Erlebnisse und somit ihre Gefühle für ihn vergessen hat, lebt sie ihren Alltag wie gewohnt weiter. Doch der Kontakt mit der Anderwelt bleibt nicht lange begrenzt, da es ein Fae vom Lichthof auf Emma abgesehen hat. Somit liegt zwar eine sorgenfreie, aber auch unerfüllte Zeit hinter Emma, als sie sich wieder an die vergangenen Geschehnisse zu erinnern beginnt. Schon der Auftakt der Schattentraum-Trilogie hat mich positiv überrascht. Der zweite Band brachte mich jedoch weitaus öfter zum Schmunzeln und ich empfand die Charaktere als vielschichtiger und intereassanter. Die Dialoge wirken echt, wie aus dem Leben gegriffen und die Entwicklungen von Emma und Gabriel sind gut beschrieben. Ein tolles Buch, freue mich auf den dritten Band!

Light & Darkness - Laura Kneidl
Light lebt in einer paranormalen und dystopischen Welt, in der Menschen und fantastische Wesen wie Vampire, Feen und Dämonen Seite an Seite leben. Diese müssen jedoch erst in die Gesellschaft eingegliedert werden und so erhält jeder Deligierte mit Vollendung des 17. Lebensjahres ein paranormales Wesen zur Betreuung. An dem besonderen Tag der Delegation ist Light unglaublich nervös und aufgeregt und bekommt, zum Entsetzen aller, den Dämon Dante zugeteilt. Ein Fehler im System, denn die Delegierten und ihre paranormalen Wesen müssen gleichen Geschlechts sein. Damit beginnt eine spannende Entwicklung zwischen Light und Dante, die nun irgendwie miteinander zurecht kommen müssen. Insgesamt eine abwechslungsreiche Geschichte, die mir aber leider ein wenig zu flach war. Auch kam ich mit der Erzählweise anfangs nicht so gut klar - ein personaler Erzähler aus Lights Sicht hätte mir sehr viel besser gefallen. Denn auch die Hauptcharaktere waren mir zu schwach gezeichnet. Die Ereignisse folgten ziemlich schnell aufeinander und ich hatte ein wenig das Gefühl als Leser am Ende abgespeist zu werden. Für zwischendurch ein netter Fantasy-Roman.


Into the Deep, Herzgeflüster - Samantha Young
Das letzte Buch, welches ich im Urlaub las, war wieder ein Young-Adult-Roman. Charley, eine absolut symphatische Protagonistin, trifft in ihrem Studienauslandjahr auf ihre große Liebe Jake Chaplin, der ihr drei Jahre zuvor das Herz gebrochen hat. Diese Begegnung wirft Charley so aus der Bahn, dass in ihr ein ganzes Gefühlschaos los bricht. Wieso ist Jake in Schottland? Und warum mit seiner Freundin? Was hat das zu bedeuten? Fragen, die sich Charley stellt und auf die sie keine Antwort weiß. Samantha Young ist die Story auf jeden Fall gelungen. Toll ist auch, dass die Geschichte mitten im Geschehen anfängt und es immer wieder Rückblicke gibt. Als Leser lernt man so Charley und Jake im Teenageralter kennen und erfährt ihre Geschichte, was vor allem Charley sehr greifbar macht. Das einzige Manko ist der Schluss, der für mich zu abrupt kam. Ansonsten ein sehr tolles Buch!

Welche Bücher habt ihr im Juli gelesen?