Life Update: Oktober *2015* {Zukunftspläne, Food & Handsome}

Bilder via Pinterest
gegrübelt: habe ich über meine Zukunft. Ich möchte mich für Kommunikationsdesign bewerben und habe begonnen meine Mappe zu planen. Ich versuche mich nicht zu sehr unter Druck zu setzen - das hemmt die Kreativität immer, aber das fällt mir manchmal ein bisschen schwer. Der Startschuss für die kreative Arbeit ist für mich auf jeden Fall schon gefallen.

gesammelt: Inspirationen auf Pinterest vor allem zum Thema Grafik Design. Wenn ihr ebenfalls auf der Suche seit, hier findet ihr hier den nötigen Input. Allerdings ist es auch wichtig nach draußen zu gehen und einfach zu beobachten. Oft entgehen einem inspirierende Dinge, die man durch den ständigen Blick auf das Smartphone gar nicht mehr wahr nimmt.

geflogen: von Amsterdam nach Leipzig, wo ich ein paar sehr schöne Tage mit dem Lieblingsjungen und meiner Familie verbracht habe. Fliegen mag ich an sich immer ganz gerne, aber ich habe festgestellt, dass ich insgesamt mit dem Zug fast genau so lange unterwegs gewesen wäre. Mal schauen wofür ich mich nächstes Mal entscheide.

gelernt: ,dass Abschiede mit der Zeit leichter werden. Und holländisch. Ich habe einiges an Stoff aufzuarbeiten.

gelesen: kuzweilige Literatur - My favourite Mistake von Chelsea M. Cameron aus dem Young Adult Bereich hat mir ganz gut gefallen - machmal braucht man was leichtes zwischendurch. Jetzt stecke ich gerade mitten im ersten Band von Throne of Glass von Sarah J. Maas und es gefällt mir bisher sehr gut!


gegessen: habe ich im vergangenen Monat richtig gut und lecker! Mittlerweile interessiert mich viel mehr, was überhaupt in dem Essen drin ist, was ich zu mir nehme und habe richtig viel Spaß am kochen und backen! So ist zum Beispiel dieser Tassenkuchen entstanden und an einem Schokopudding aus Avocado habe ich mich auch ausprobiert.

genervt: ,dass Herbst Erkältungszeit ist! Ich komme nie drum herum im Herbst nicht krank zu werden und natürlich musste ich deshalb den Sport für einige Zeit aufs Eis legen. Ab Montag geht's aber endlich wieder los!

gefreut: habe ich mich darüber, dass Mira sich entschlossen hat mir Handsome zu überlassen. Handsome ist eine Sammlung von DIY's und Rezepten von vielen Gastautoren und ich freue mich riesig den Blog wieder aufleben zu lassen! Momentan müsse noch einige organisatorische Dinge geklärt werden, aber bald geht es wieder weiter!

* Die Gewinnerin des Gewinnspiels der Herbstliebe-Blogaktion wurde benachrichtigt*

All these shades between black and white {What I Wore}


Die Kinder hatten letzte Woche Herbstferien - ein seltsamer Gedanke, dass ich nie wieder Herbstferien haben werde, und ich deshalb frei. Deshalb habe ich die Zeit genutzt, um meinen Lieben zu Hause einen Besuch abzusatten. Und die Freude war so unendlich groß, den Lieblingsjungen und die Familie wiederzusehen. Zum Glück werden die Abschiede auch leichter und ich freue mich jetzt schon auf die Weihnachtszeit, die ich zu Hause verbringen werde. Für mich geht es jetzt schon langsam in die Planung der weiteren Zukunft. Urgh, klingt das grausig. Zumindest schwirren mir viele Gedanken zum Thema Studium und Bewerbungsmappen durch den Kopf, aber darüber ich bald noch genaueres schreiben. Zum Outfit lässt sich gar nicht so viel sagen, außer dass ich mich in den schlichten Farben am wohlsten fühle. Schwarz, weiß und alle Abstufungen dazwischen. That's what i love!
Pullover: Vila / Skinny Jeans: Vero Moda / Boots: Van Harem / Schal: Costes / Lederjacke: No Name

Breakfast Ideas: Healthy mug cake {become fit}


Was das Frühstück angeht bin ich ein ziemlicher Gewohnheitsesser geworden und so gibt es für mich immer gesundes Müsli, also ohne unnötigen Zuckerzusatz, meistens mit frischem Obst. In letzter Zeit hatte ich aber Lust etwas Neues auszuprobieren und  meiner Gewohnheit mal was entgegen zu setzen. Und da das Internet glücklicherweise voll von Rezepten ist, habe ich mich an einem gesunden Tassenkuchen ausprobiert. Das Gute ist, die Zubereitung geht ganz fix und backen muss der Mug Cake auch nur vier Minuten. Also ideal, um das Frühstück auch unter der Woche zu genießen.


Du brauchst
für den Mug Cake:
* 1/2x Banane
* 3 EL Milch
* 1 TL Backpulver
* 1 TL Backkakao
* 1x Ei
* 50g Haferflocken / Knuspermüsli
* Süße eurer Wahl
* evtl. Erdnussbutter / Nussmus

für das Topping:
* 1x Apfel
* Zimt

Zunächst wird die Banane kurz in die Mikrowelle gestellt und anschließend zermatscht. Danach Milch, Backpulver, Kakao und das Ei hinzugeben und gut verrühren. Das Müsli eurer Wahl nun abwiegen und ebenfalls dazu geben - ich fand das Knuspermüsli, auch wenn es im Kuchen nicht knusprig war, leckerer als die Haferflocken. Gesüßt habe ich mit Agavendicksaft und zum Schluss noch einen kleinen Löffel Erdnussbutter untergerührt. Damit kann der Kuchen nun in einer Schale oder einer großen Tasse auf höchster Stufe für 4 Minuten in die Mikrowelle.

Super zum Kuchen schmecken zum Beispiel herbstliche Zimtäpfel. Dafür einfach den Apfel in kleine Stücke schneiden, in eine Schale legen und 1EL Wasser hinzugeben. Anschließend ordentlich Zimt drüber streuen und für 1 Minute in die Mikrowelle stellen. Oder ihr macht die Äpfel im Topf warm, das geht natürlich auch.
Dann könnt ihr es euch auch schon schmecken lassen! Mit welchem Frühstück startet ihr denn in den Tag?

On the way with my red hat {What I Wore}


Abgesehen zu meiner Grau-Liebe, habe ich Anfang Oktober meine beginnende Liebe zu Hüten festgestellt! Ich habe seit Ewigkeiten keinen Hut mehr getragten und das einzige Outfit mit einem Hut auf dem Kopf ist dieses hier - und schon ewig her! Der rote Hut hat es mir aber ziemlich angetan und bringt, finde ich, ein wenig Schwung in meinen grau-schwarz-weiß allover Look. Glücklicherweise war das Outfit von den Temperaturen her tragbar, denn eigentlich sieht man mich gerade nur in dicker Daunenjacke durch die Stadt rennen äh Fahhrad fahren. Es ist einfach so kalt. Viel zu kalt für Oktober. Da kann man nur spekulieren, wie der Winter wird... Bis dahin trage ich aber weiter meinen Hut spazieren und hoffe, dass der Wind ihn mir nicht vom Kopf pfeift (;

// Ruth M.
Zum Outfit:
Mantel: Zara
Hut: Costes
Pullover: H&M
Jeans: Zara
Schal: Zara

Rezept: Protein Dinkel Pancakes {Ausprobiert und Nachgemacht}


Nachdem das Thema Fitness ab jetzt also auch einen Teil zu meinem Blog beiträgt, möchte ich gleich von der Sportmatte in die Küche switchen und euch ein Rezept für gesunde Pancakes vorstellen. Ihr merkt, auf Sur la lune wird es langsam wieder etwas bunter was die Themenvielfalt angeht! Darüber freue ich mich richtig - es ist einfach so toll wieder viel Energie und Liebe in den Blog zu stecken. Das Rezept habe ich auf einem meiner liebsten Fitnessblog Fithealthydi von der lieben Diana gefunden und wollte es sofort ausprobieren.


* Zuerst werden die Eier getrennt. Die Eigelbe werden mit der Milch verquirlt und anschließend werden Mehl, Proteinpulver, eine Messerspitze Vanille (aus einer Schote, ansonsten Extrakt) und die Prise Salz zu einem Teig vermengt.

* Das Eiweiß wird steif geschlagen und vorsichtig untergehoben, damit die Pancakes schön fluffig werden. C'est fini. Danach können sie in der Pfanne gebacken werden!

* Das Garnieren bleibt natürlich jedem selbst überlassen, aber mit ein wenig Puderzucker und abgeriebenen Zitronenschalen waren sie ziemlich gut.


Ich kann mir die Pancakes allerdings auch ziemlich gut in einer herzhaften Variante vorstellen. Mit Quark, geräuchertem Lachs und ein paar Kräutern köntnte das Ganze bestimmt auch gut schmecken. Also vielleicht seht ihr hier demnächst einen Pancake 2.0 - Post. Wenn ihr noch mehr gesunde Rezepte sucht, dann schaut doch einfach mal bei Diana vorbei - ihr Blog ist sprüht vor Motivation und die Rezepte haben den absoluten Nachmach-Effekt! Ich spreche aus Erfahrung :D

{Herbstliebe & Gewinnspiel} GESCHLOSSEN UND AUSGELOST!


Die Tage werden kürzer, die Luft wird kühler und der Regen wird, nun ja, einfach mehr. Zumindest hier in den Niederlanden. Auch die Blätter beginnen sich zu verfärben und was heißt das? Richtig, der Herbst ist da und damit eine neue Runde unserer Blogaktion Herbstliebe! Im Februar konntet ihr schon Hannahs und meine erste gemeinsame Kooperation Winterliebe sehen und heute wollen wir die Jahreszeitenreihe fortsetzen! Wie immer stellen wir euch Bücher, Serien und andere tolle Dinge vor, die den Herbst gleich noch viel schöner machen. Am Ende könnt ihr in die Lostöpfe für die tollen Gewinnpakte springen, auf die wir dieses Jahr wirklich stolz sind!


Da ich leider ohne großen Büchervorrat nach Den Haag verreist bin (ich hätte so gerne alle Harry Potter-Bände mitgenommen, einfach so zum wohlfühlen!) und deshalb in letzter Zeit wenig gelesen habe, kann ich euch natürlich schlecht eine Review geben. Aber da ich mich so sehr auf die gemütlichen Herbstabende freue und selber ein bisschen Inspiration brauchte, habe ich für euch eine kleine Collage mit Lesetipps erstellt! Das Flüstern der Zeit, Obsidian und Faking it habe ich schon gelesen und kann sie euch auf jeden Fall empfehlen. Auf den Rest bin ich selbst noch gespannt. Vielleicht könnt ihr mir ja schon eure Meinung über die Bücher geben?







Mittlerweile bin ich ja zum Serienjunkie geworden, das muss ich schon zugeben. Ich liebe Game of Thrones, The 100, The Vampire Diaries und The Originals einfach. Was freue ich mich, wenn die Sommerpause vorbei ist und neue Folgen auf uns warten! Als letztes habe ich mir Orphan Black angeschaut und kann nur eine absolute Empfehlung aussprechen. Super spannender Plot und einfach grandios umgesetzt. Tatiana Maslany verkörpert sich im Laufe der Serie mehr als acht mal und man hat immer das Gefühl, dass sich wirklich um eine komplett andere Person handelt. Zwischendurch mag ich immer mal was Leichtes - Gossip Girl und New Girl sind da ja Klassiker. Mit Once Upon A Time bin ich noch nicht ganz warm geworden, aber mal sehen, was der Herbst so bringt.



Im Herbst liebe ich Kürbisgerichte abgöttisch. Hier habe ich euch vor einiger Zeit ein super leckeres Kürbisrezept gezeigt. Allerdings finde ich, dass Suppen auch definitiv in die Herbstzeit gehören. Klar, dass die Kürbissuppe da gewonnen hat, aber auch andere Richtungen finde ich einfach toll. Als Nachtisch dann noch einen kleinen Löffelkuchen in der Tasse, na wie klingt das?

  
Aber auch die heißen Getränke dürfen nicht fehlen! Ich bin ein absoluter Fan von Chai Tee. Den habe ich sogar schon im August gertrunken, weil er einfach so lecker ist. Ja, da war noch Sommer.. aber in Den Haag war es gar nicht soo warm. Heiße Schokolade ist in den kälteren Jahreszeiten sowieso ein Muss für mich - es geht wirklich nicht mehr ohne!




Herbstliebe für euch
{08.10. - 18.10.2015}
 ZU GEWINNEN GIBT ES
* ein wunderschönes Print von Eulenschnitt um euch den Herbst ein wenig zu versüßen
* ein Armband von Heart Wishes, damit ihr schick durch den Herbst spazieren könnt
* eine Illustration von DMarks (auswählbar aus den Motiven Eule, Eichhörchen, Hirsch und Hase)
* ein kleiner Hase als Lesezeichen von blanc, perfekt für euer neues Herbstbuch
* ein Wimpelmotiv von Eulenschnitt, um euer Zimmer noch gemütlicher zu gestalten

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
* Sei Leser meines Blogs, denn für euch ist die Verlosung ja gedacht (:
* Hinterlasse einen Kommentar mit Vornamen und E-Mailadresse unter diesem Post (= 1 Los)
* Und schreibe darin, was du im Herbst am liebsten machst!
* Wenn du unter 18 bist, frage bitte einen Erziehungsberechtigten, ob du teilnehmen darfst.
 Zusätzliches Lose:
* Gib Sur la lune ein Like auf Facebook (+FB im Kommentar einfügen) +1
* Folge Sur la lune auf Pinterest (+PT im Kommentar einfügen) +1
* Folge Sur la lue auf Instagram (+IN im Kommentar einfügen) +1

Ein vollständiger Kommentar sieht dann wie folgt aus: Name, Emailadresse, dein Text, +FB, +PT, +IN

Die Kommentare müssen vollständig sein und können nachträglich nicht verändert werden!
* frei für Deutschland und Österreich
* Auslosung via Losverfahren


Paket Nummer 2 könnt ihr wie immer bei Hannahs Blog Wonderworld of Books gewinnen und natürlich könnt ihr auch in beide Lostöpfe springen! Wir wünschen euch ganz viel Glück! 
 Ich bedanke mich bei allen Sponsoren für die tolle Kommunikation und Zusammenarbeit!

Projekt: Become Fit! {Einführung}


Become Fit, eine neue Blogreihe
Heute gibt es mal ein ganz anderes Thema auf Sur la lune! Aber da ich eh gerade am ausloten bin und schaue was alles mit meinem Blog möglich ist, passt es ganz gut. Das Thema Fitness hat mich schon sehr lange beschäftigt und zurzeit macht Sport eine großen Teil meines Alltags aus. Deshalb habe ich mir überlegt ein kleines Projekt zu starten! In der Blogreihe Become Fit soll sich alles um die Themen Fitness, Motivation, Ernährung und natürlich Sportkleidung (; drehen. Ich selbst stehe noch ganz am Anfang und würde mich deshalb freuen, wenn ihr mich auf diesem Weg begleiten würdet! Ich freue mich auch über einen regen Austausch mit euch!

via Tumblr
Meine Sporterfahrung
Ich war noch nie der sportliche Typ, eher das Gegenteil - hallo Sportmuffel! Zwar habe ich früher gerne getanzt, aber von anstrengenden Sachen habe ich nicht so viel gehalten. Hat einfach keinen Spaß gemacht. Das mit dem Sport habe ich also eine ganze Weile schleifen lassen und das habe ich auch ein wenig zu spüren bekommen. Rückenschmerzen waren vor allem in der Abizeit meine Begleiter. Also habe ich nach der stressigen Abiphase mit Blogilates angefangen und mich durch den Beginners Kalender gearbeitet. Ich kann euch Blogilates wirklich nur ans Herz legen - es macht wirklich Spaß mit Cassey zu trainieren! Richtig durchziehen konnte ich die Kalender nicht richtig, weil ich zwischen durch immer mal krank wurde, aber ich glaube es hat auf jeden Fall den ersten Grundstein gesetzt. Ich habe plötzlich Lust bekommen, Sport zu machen und mir einfach etwas Gutes zu tun. Für mein Aupairjahr in den Niederlanden hatte ich mir also fest vorgenommen mehr Sport zu machen. Und das nicht so "Vorsätze für's neue Jahr, die ma eh nie einhält"-mäßig, sondern wirklich. Und siehe da, Anfang September habe ich mich in einem Fitnessstudio angemeldet, das glücklicherweise 2 Minuten von mir entfernt ist und mache seit dem regelmäßig Sport. Und es fühlt sich einfach so gut an!

via Tumblr
Mir fällt es hier, in Den Haag, viel leichter wirklich Sport zu machen. Das liegt zum einen daran, dass ich den ganzen Vormittag immer frei habe und das Studio gleich um die Ecke ist und zum anderen daran, dass ich es wirklich will. Ich glaube, da liegt der große Unterschied zwischen meinen vorherigen Sporterfahrungen ud den jetzigen. Ich hatte immer das Gefühl Sport machen zu müssen. Um fitter zu werden, besser auszusehen,... und so weiter. Aber mein Wille hat nie so groß dahinter gesteckt wie jetzt. Vielleicht ist es noch zu früh, um große Reden zu schwingen, aber ich weiß, dass es mir jetzt schon ein ganz anderes Gefühl gibt. Und das gefällt mir! 
Wie steht ihr zu dem Thema Fitness? Macht ihr viel Sport oder liegt das Thema gar nicht in eurem Interessengebiet?

Grey is my Comfortzone {What I Wore}


Ja, grau ist meine Komfortzone geworden. Ich liebe schwarz, ich liebe weiß und ich liebe eben grau. Alles unaufgeregte und schlichte Farben, die ich gerade gerne spazieren trage. Aber ich kann einfach nicht genug von ihnen haben. Wenn ich einen Laden betrete, steuere ich unbewusst auf den nächsten Kuschelpulli zu und registriere, dass er auch grau ist. Wie die Mütze.. oder der ehm andere Pullover, den ich schon im Schrank habe Vielleicht ist das auch nur wieder eine Phase, aber es ist schon lustig wie sich der Stil im Laufe der Jahr verändert. Vor einiger Zeit war mein Kleiderschrank voll von rosa- und cremefarbenen Spitzenoberteilen. Alles, was süß aussah zog bei mir ein. Und mittlerweile habe ich mich von den meisten dieser Sachen mental verabschiedet. Man möchte meinen, dass grau vielleicht langweilig ist, aber ich fühle mich wohl. Genauso wie in meinem liebsten Harry Potter T-shirt! Gerade haben wir in Den Haag so gutes Wetter, dass man wirklich so rumlaufen kann. Sonne sei Dank :D Meine Harry Potter-Bücher vermisse ich übrigens extrem. Aber in ein paar Wochen statte ich Leipzig mal einen Besuch ab und dann schlage ich zu. Das wird wahrscheinlich in dem Versuch enden, mein ganzes Bücherregal irgendwie mitzunehmen. Hätte ich doch nur Hermines verzauberte Tasche..

 // Ruth M.

Mantel: Zara
Mütze: Zara
Rucksack: Urban Outfitters
T-shirt: Warner Bros (Harry Potter Studio Tours)
Jeans: Vero Moda
Schuhe: le coq sportif