Rezept: Bananenbrot mit Himbeeren und Chiasamen


Ich wollte ja schon lange mal ein Bananenbrot backen. Um genauer zu sein, seit meine beste Freundin aus Australien wieder zurück kehrte und mir erzählte, dass dort Unmengen von Bananenbrot gegessen wird. Meine Neugier war geweckt und in Holland bin ich nun endlich dazu gekommen meinen Plan in die Tat umzusetzen. Mit gebacken hat übrigens Ruth (meine Fotografin ;), die jetzt auch einen eigenen Blog gestartet hat. Auf Lovelee Projects geht es um Food, DIY und Fashion und ist auf jeden Fall einen Blick wert. 
In letzter Zeit fotografieren wir immer zusammen und es ist so witzig jemanden neben sich zu haben, der die gleiche Affinität zu mit Puderzucker bestäubten Beeren teilt wie ich. Ganz flink haben wir also unser Set her herichtet - Kinder von der Schule abholen steht ja auch noch auf dem Programm - und waren stolz wie Bolle, als wir unser Endergbnis betrachten konnten. Bin ich übrigens immer noch! Man möchte meinen die Welt hat noch nie so ein schönes Bananenbrot mit Himbeeren und Chiasamen gesehen (; Und dass das Rezept gut in den Herbst passt, zeigen uns die wunderbar arrangierten Kastanien. Die Kunst ist es ja immer es so aussehen zu lassen, als ob sie mal eben so vom Baum gefallen wären. Bloß nicht zu akkuart, wirkt ja sonst gar nicht, wa?

 
Wie euphoriesiert wir dieses Bananenbrot geshootet haben, kann man eigentlich auch keinem erzählen. "Hast du ihn schon von dieser Seite?" , "Oh mein Gott, es ist soo schön!", "Haben wir nicht noch Chiasamen? Lass die mal noch darüber streuen!". Leuchtende Gesichter, Ahhs und Ohhs in einem Fort. Zum Glück hat uns das Gebüsch im Garten von allen Menschen auf der Straße abgeschirmt. Die hätten uns auch nicht mehr für richtig gehalten, wie wir beide immer hin und her springend jedes noch so kleine Details unseres Kunstwerks einfangen wollten. Was für ein Spaß.


Du brauchst:

175 g weiche Butter
175 g Zucker
3 Eier
350 g Mehl
60 g Chia-Samen
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
2 große, reife Bananen
2 EL Naturjoghurt
100 g Himbeeren

Und so geht's:
  • den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen, eine große Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen
  • Butter und Zucker cremig schlagen und mit den Eiern vermischen
  • Mehl, Chia-Samen, Backpulver und Salz vermischen, die Bananen zermatschen und alles gemeinsam mit dem Joghurt vermengen
  • den Teig in die Form geben und für ca. 70 Minten backen lassen
  • nach 50 Minuten mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird
  • auskühlen lassen et voilá fertiges Bananenbrot!


So, nun kennt ihr auch die wundervolle Story hinter dem Bananenbrot! Ich kann euch übrigens sagen, dass es nicht nur toll aussieht, sondern auch richtig lecker schmeckt. Da besteht definitiv Wiederholungsbedarf. Und ich hoffe ihr könnt mir verischern, dass ihr bei euren Shootings auch immer in völlige Euphorie kommt, wenn ausnahmsweise mal wirklich alles nahezu perfekt aussieht :D


Kommentare

  1. Ich brauche unbedingt eine Freundin, die mit mit Blogfotos macht, damit ich auch mal so in Freude ausbrechen kann, wenn etwas gut aussieht! Meistens sitze ich eher alleine in meinem Zimmer, hoffe, dass das Licht noch reicht und die Deko ist auch nur mangelhaft...

    Dein Bananenbrot sieht echt lecker aus :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. :D Aber die Fotos sind auch wirklich wunderschön geworden. Mit Chia Samen habe ich noch nie gebacken, geschweige denn gekocht. Hört sich aber interessant an. Und bei diesen Bildern muss man es einfach mal nachgucken. :)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht seeehr lecker aus, leider habe ich eine Bananen Allergie :(
    Liebe Grüße,
    Amira von Ami Coco

    AntwortenLöschen
  4. Oh das sieht echt lecker aus ��
    Wirst du denn eigentlich das Gewinnspiel noch auslösen?

    AntwortenLöschen

über liebe Worte freue ich mich immer,
vielen Dank ♥