Dem Pullover an den Kragen! {What I Wore}


Oh manno man! Da habe ich sogar noch vorbereitete Posts im Petto und trotzdem geht die Blogaktivität hier gerade flöten. Dabei war ich so stolz auf die acht Posts im Oktober! Hallo, a c h t! :D Normalerweise sind es ja immer so um die vier *räusper* - diesen Monat drei. Ehh ja. Eine gute Begründung habe ich allerdings. Erst war ich gebeutelt von Erkältungen und Grippeviren und bin nun im Vorweihnachtsstress gefangen. Okay, den Stress können wir streichen, aber ich habe mir doch einiges vorgenommen und ich bin so fleißig bei der Sache, dass ich kaum zu Bloggen komme. Aber ich bleibe dran! Das also als kleines Vorwort zum eigentlichen Post.

Mittlerweile tragen ja alle Fashionblogger Rollkragenpullover. Zumindest ist mein Instagramfeed voll davon, denn ich lese eigentlich lieber Blogs, die sich mit mehr als nur "Fäschn" befassen. Wie ironisch das ich gerade einen Outfitpost schreibe. Jedenfalls scrolle ich mich lieber durch ein paar Inspirationen und was soll ich sagen, plötzlich war er überall. Der Rollkragenpullover. Am Anfang war ich noch leicht verwirrt und habe die Mädels im Halskrausenpullover belächelt. Und bei jedem weiteren Bild nur den Kopf geschüttelt. Wer trägt denn heute noch Pullover mit Kragen? Ich meine außer meine Oma? Schon lustig, dass ich jetzt auch so ein Teil im Schrank hängen habe. Fäschnopfer.

Als ich vor einem Monat zu Hause und mit meiner liebsten Oma bummeln war, ging es direkt ein paar Teilen an den Kragen (hehe, schlechtes Wortspiel, jaa ich weiß) und wurden in die Umkleide verschleppt. Vielleicht hätte es mich verunsichern müssen, dass sie von dem Kleid mit besagtem Rollkragen so begeistert war. Immerhin liegen die Geschmäcker ein paar Jahrzehnte auseinander. Aber na gut, die Oma fand es todschick und besser als den gecroppten Rollkragenpullover (in welcher Jahreszeit soll man denn sowas bitte tragen??!) war es allemal. 


Ausgeführt wurde es dann gleich am nächsten Tag und dem kritischen Blick des Freunds unterzogen, der  tatsächlich ganz trocken von sich gab: "Da musst du aber schon den Bauch einziehen." Grrmpf, Laserblick aufgesetzt, Schultern nach hinten gezogen, Haupt erhoben - ja ein klitzekleines bisschen den Bauch eingezogen, aber pssst - und stolz davon marschiert. Leider habe ich nicht mehr daran gedacht die Haare noch dramatisch in den Nacken zu werfen. Das perfektioniere ich dann, wenn ich das "Baucheinziehkleid" das nächste mal ausführe! Kleiner Nachtrag: Vielleicht bleibt es auch erstmal eine Zeit lang im Schrank wohnen. Ihr wisst schon, Spekulatius und heiße Schokoladen sind wieder meine besten Freunde. An gebrannte Mandeln und Co noch gar nicht zu denken!

"Hä, Celine von welchem Kleid redest du denn die ganze Zeit?!" Ehem, ja. Lustigerweise ist es nämlich gar nicht richtig auf den Bildern zu sehen. Aha, hat sie sich also doch beeinflussen lassen und alle Bilder zugeschnitten. Bauch weg, mal anders sozusagen :D Nee, das hat sie nicht. Aber tatsächlich gab es kein präsentables Bild vom Kleid in komplett. Entweder hat das Foto da aufgehört, wo man den Unterschied erkennt, dass es sich um ein Kleid und nicht um einen Pullover handelt oder aber ich habe mich in meinen Schal eingekuschelt und das Kleid vollkommen bedeckt. Schon richtig gut durchdacht habe ich das! Aber ich fand die Bilder viel zu schön, als sie in einem Ordner verrotten zu lassen.


1 Kommentar

  1. Du siehst so aus, als hättest du eine Strahlelaune und wärst wieder top gesund - wie schön! Das Pulloverkleid (ist das nicht ein guter Kompromiss? :D) steht dir ausgezeichnet, besonders natürlich zu dem roten Hut! Ich habe leider einen so langen Hals, dass Rollkragenpullver bei mir ziemlich komisch aussehen, andererseits trage ich immer so dicke Schals, dass man das nun auch nicht sehen würde :D
    Ich glaube, im November haben alle so einen kleinen Hänger, was das Bloggen betrifft - also mach dir deswegen keinen Kopf! Ich bin mir sicher, mit dem Advent kommt hier wieder richtig Leben rein (der Advent ist ja auch für so eine Alleskünstlerin wie dich geradezu gemacht)!
    Liebe Grüße♥
    Malika

    AntwortenLöschen

über liebe Worte freue ich mich immer,
vielen Dank ♥