Tasty Tuesday: Veganer Spargelsalat


Es ist Dienstag und ich bin zur Zeit in riesiger Kochlaune, deshalb gibt es heute mal wieder einen Tasty Tuesday. Vor einigen Wochen habe ich mir ein paar Dokumentationen zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit angeschaut und immer wieder fielen die Worte vegane Ernährung. Ich habe das Thema vorher fast schon mit Absicht vermieden, weil ich wusste, wenn ich mich damit beschäftigen würde, dass ich an meinen Gewohnheiten etwas ändern müsste. Und wir Menschen tun uns ja doch recht schwer mit Veränderungen. Mein Interesse war dann aber doch zu groß und ich habe mich viel mit dem Thema auseinander gesetzt. Glücklicherweise kann ich mich mit einer ganz lieben Freunden bis ins Unendliche darüber austauschen, weil es einfach so viel Spaß macht sich aus einem anderen Blickwinkel mit Essen zu beschäftigen und viele neue Rezepte auszuprobieren. Ich bin ja seit je her ein Foodie und es gibt so viel gutes veganes Essen!

Das Rezept für den Spargelsalat habe ich bei Pauline von Living The Healthy Choice entdeckt und leicht für mich abgewandelt. Das originale Rezept findet ihr hier.

Du brauchst für eine Portion 
Salat:
4 Stangen grüner Spargel
¼ Gurke
80g Kichererbsen
1 Prise Chiliflocken oder - pulver
1 Handvoll Mandeln
½ TL Zitronensaft
1 TL Oliven Öl

Dressing:
½ EL Oliven Öl
1 TL Apfelessig
1 TL Zitronensaft

Und wenn du noch einen Dip brauchst - Hummus:
250g eingeweichte Kichererbsen
3 EL Tahin-Paste
50 ml Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
½ Zitrone
Salz und Pfeffer


Und so geht's:

Für den Hummus die Kichererbsen abgießen und die Flüssigkeit abfangen. Die Kichererbsen dann mit der Sesampaste (Tahin), Knoblauch, etwas Zitronensaft (nicht alles aufeinmal), etwas Salz und Pfeffer in den Mixer geben. 3 EL Öl und so viel der abgefangenen Flüssigkeit, wie es nötig ist, da mit der Hummus eine cremige Konsistenz erreicht. Dann nochmal mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Ich habe gelesen, dass er denn eigentlich für circa 2 h im Kühlschrank ruhen sollte, aber daran habe ich mich nicht gehalten. Hat auch so richtig lecker geschmeckt. Wem das zu aufwendig erscheint, kann natürlich fertigen Hummus kaufen.

Den Spargel abwaschen, die unteren Enden abbrechen und mit einem Schäler in dünne Streifen hobeln. Gleiches Prozedere bei der Gurke, nur ohne abgebrochene Enden. Das Ölivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Kichererbsen für 3 Minuten leicht anbraten und mit Chiliflocken würzen. Danach die Spargelstreifen dazu geben und für weitere 5 Minuten braten lassen und mit Zitronensaft verfeinern. Alle Zutaten des Dressings zusammen vermischen und verrühren. Für die Garnierung die Mandeln mit einem Messer klein hacken. Dann den Spargel und die Kichererbsen zusammen mit den Gurkenstreifen anrichten, Dressing darüber träufeln und mit den gehackten Mandeln garnieren. Wer mag, gibt noch etwas Hummus dazu.


Es ist ein Rezept für ein leichtes Gericht, was gerade bei wärmeren Temperaturen immer gut ist. Muss man nur noch schauen, ob man noch grünen Spargel bekommt. Wenn du mehr Inspiration brauchst, kommst du hier zu den letzten Tasty Tuesdays. Verrückterweise ist der letze Beitrag schon knapp ein Jahr alt. Oh well. Lasst es euch schmecken und auf mehr leckere Dienstage!

1 Kommentar

  1. Ich habe es ja schon bei Instagram geschrieben: Das sieht so lecker aus!! Ich bekomme Hunger (wie gut, dass es in einer Viertelstunde Essen gibt! :D).

    Und das Thema vegan... Ich finde es gut, dass du dich damit beschäftigst. Wenn du dich austauschen möchtest, immer her damit! Ich liebe Essen, ich liebe veganes Essen und mich beschäftigt es auch.

    Viele Grüße (ich bin zurück!),
    Malika

    AntwortenLöschen

über liebe Worte freue ich mich immer,
vielen Dank ♥