Fotografie: Jasmin in Luxemburg


Ich schaue mir diese Bilder an und bin tatsächlich ein bisschen stolz. Vor einem Jahr waren wir für ein paar Tage in Luxemburg, sind mit einem Auto voller Essen, ein paar Sachen und dröhnender Musik los gefahren. Ein paar Tage vorher hatten wir uns erst ein Zimmer gebucht. In Luxemburg aßen wir das teuerste leckerste Eis, schlenderten durch kleine Gassen und fotografierten. Die Fotos habe ich gerade auf meiner Festplatte wieder gefunden und ich bin so froh über die Momente, die ich einfangen konnte. Weil sie so echt sind, das macht es irgendwie besonders. Ich fotografiere gerne Menschen, am liebsten würde ich es öfter machen, aber ganz selten sind da so ehrliche Bilder dabei. Wir waren alle müde und fertig von der langen Fahrt und zu wenig Schlaf, aber dieses bestimmte Gefühl sich einfach in ein kleines Abenteuer zu stürzen und die Tage einfach so zu leben, wie sie eben kommen würden, das war da. Zwischen Menschenmengen und ruhigen Gassen, warmen Sommertagen und lauen Nächten, der suchende Blick durch die Kamera und die Finger am Auslöser. Danke, Jasmin.


1 Kommentar

  1. Liebe Celine, ich habe gerade ein bisschen durch deinen Blog gescrollt und wollte dir nur kurz sagen, dass ich deine positive Ausstrahlung sehr mag und ein bisschen hast du mich zum Grübeln gebracht, auch mal wieder anzufangen, deutsche Texte zu veröffentlichen. Übrigens freue ich mich mega, dass wir anscheinend bald Kommilitonen sind :) <3

    AntwortenLöschen

über liebe Worte freue ich mich immer,
vielen Dank ♥